wiki:Frameless-Integration

Frameless Integration in bestehende Content-Management-Systeme

Betreiben Sie unsere Shop-Systeme in Ihrem eigenem Look-And-Feel! Durch die nahtlose Content-Integration in Ihr bestehendes CMS erweitern Sie den Service für Ihre Kunden, ohne auf eigene Software setzen zu müssen.

Voraussetzungen

Für den Betrieb einer Frameless-Integration benötigen Sie eine bereits funktionierende Website, Zugriff auf Ihren Webserver und einen Zugriff auf Ihr Template-Management-System.

Folgende Webserver können für die Frameless-Integration for CMS genutzt werden:

  • Apache Webserver ab Version 1.3
  • Microsoft IIS ab Version 5.0

Anlegen eines Templates

Wechseln Sie in Ihr Content-Management-System und legen Sie eine neue Seite an, wo letztendlich unser Content geschaltet werden kann.

Schreiben Sie in die neu erstelle Seite folgendem Inhalt hinein:

{SITE_CONTENT}

Für den Titel der Seite vergeben Sie folgenden Tag {SITE_TITLE}, sowie für den META-TAG Description: {SITE_DESCRIPTION} und für den META-TAG Keywords: {SITE_KEYWORDS}.

Unter einigen Content-Management-Systemen lassen sich die META-TAGS nicht angeben. Sollte dies in Ihrem Fall auch so sein, so können Sie diese Einstellung überspringen.

Teilen Sie uns nach getaner Arbeit, die URL zu dem Template per eMail mit, damit wir unsere Programme darauf konfigurieren können.

Apache Webserver

Achtung - Voraussetzung: Für die Nutzung des Apache-Webservers muss das Module mod_proxy aktiviert sein!

In diesem Beispiel verwenden wir unseren vHost www.test.de, um die Integration zu veranschaulichen. Die endgültige Implementierung findet im Verzeichnis das_verzeichnis statt, welches Sie nach Belieben definieren können. Teilen Sie uns auf jeden Fall nach dem Einrichten des Verzeichnisses den relativen Pfad dazu per eMail mit, damit wir unsere Programme darauf konfigurieren können.

Konfigurieren Sie in Ihrem Virtual-Host Ihrer Domain folgende Eintragungen:

<VirtualHost 127.0.0.1:80>
  ServerName www.test.de
  ServerAlias test.de

  DocumentRoot "/var/domains/www.test.de/htdocs/"

  <Location "/das_verzeichnis/">
    ProxyPass http://[partner].frameless.seminar-shop.com/
  </Location>
</VirtualHost>

Durch diese Konfiguration werden alle Anfragen an  http://www.test.de/das_verzeichnis/ an unseren Server per ProxyPass? weitergeleitet.

Quelle:  mod_proxy Konfiguration für Apache 2.0 Webserver
Quelle:  mod_proxy Konfiguration für Apache 1.3 Webserver

Microsoft ISS

Leider verwenden wir keine Produkte von Microsoft und können Ihnen daher auch keine Informationen und Hilfeleitung bieten. Bitte informieren Sie sich bezüglich Integrierung bei Ihrem Provider, Ihrem Distributor oder direkt bei Microsoft.

Kunden

Der Kunde von außen merkt nicht, dass seine Anfrage von einem anderem Server beantwortet wurde. Für den Kunden sieht der Aufruf so aus, als würde die Seite direkt von Ihrem Server beantwortet werden, und der Content auf Ihrer Seite hinterlegt wäre.

Suchmaschinen

Auch Suchmaschinen können diese Art und Weise von einer normalen Antwort nicht unterscheiden. Für Suchmaschinen sieht es aus, als ob dieser Content zu Ihrer Seite gehört.

Dadurch haben Sie die Möglichkeit, Google-Werbung auf Ihrer Seite zu schalten und durch unseren Content relevante Werbung zu schalten.